Presseecho 2009

SZ vom 10. August 2009

Neuer Rekord bei Elbeschwimmen

812 Teilnehmer bewältigten die 3,5-Kilometer-Distanz vom Blauen Wunder bis nach Johannstadt.

Einen Teilnehmerrekord gab es gestern Vormittag beim zwölften Dresdner Elbeschwimmen.
Bei strahlendem Sonnenschein stiegen 812 Schwimmer am Johannstädter Fährgarten aus dem Wasser. Im Vorjahr waren es 710.
Zuvor waren sie etwa 200 Meter unterhalb des Blauen Wunders in Blasewitz an den Start gegangen. 3,5 Kilometer mussten die Aktiven durch die 22 Grad warme Elbe schwimmen.
Mit vielen Teilnehmern hatte Organisator Dietrich Ewers schon gerechnet. Zumal der 70-Jährige im Vorfeld des Schwimmens vor lauter Anfragen den Telefonhörer kaum noch aus der Hand legen konnte. Der neue Rekord kam jedoch selbst für ihn unerwartet. "Das ist Wahnsinn", sagte Ewers glücklich.
Der älteste Schwimmer war 81, der jüngste acht Jahre alt. Als kleine Belohnung erhielten alle am Ziel von Fährgarten-Wirt Jens Bauermeister noch ein kostenloses Bier und eine Bratwurst. Die hatte sich auch der 78-jährige Wolfgang Jähnig schmecken lassen. Der Tolkewitzer zeigte sich begeistert. Zum vierten Mal schwamm er hier mit durch die Elbe. "Warmes Wasser und begeisterte Zuschauer - es war eine tolle Atmosphäre. Hier hat alles gestimmt." (SZ/phi)